af-travelmanagement

Reise-Empfehlungen September 2021

Die Welt öffnet sich schön langsam wieder für Reisende aus Europa! Sonnenhungrige können ab Anfang Oktober wieder nach Mauritius, in den Oman oder nach Abu Dhabi reisen.

Das Four Seasons Resort Mauritius at Anahita begrüßt seine Gäste wieder und hat die Zeit genützt Villen und Zimmer zu renovieren.

The Chedi Muscat ist nach wie vor eine der Top Adressen im Oman. Egal, ob man gut essen, am Strand liegen oder sich im Spa verwöhnen lassen möchte – der perfekte Ort um zu Entspannen.

Für alle Golfer öffnet das St. Regis Saadiyat in Abu Dhabi wieder seine Pforten. Der Saadiyat Beach Golf Club, der erste Strandkurs am Arabischen Golf, wurde von Gary Player designed. 

 

Four Seasons Resort Mauritius at Anahita

Foto: www.fourseasons.com

Das Four Seasons liegt an der Ostküste und ist Teil des Anahita Resort-Komplexes, der private Residenzen und einen Golfplatz umfasst. Ein toller Service und eine atemberaubende Landschaft – eine riesige Lagune und extravagante Gärten spannen einen leuchtenden Bogen zwischen den 132 Villen und Residenzen – stechen ebenso hervor wie das grandiose Essen in den vier Restaurants.

Im Four Seasons gibt es für jeden Gast etwas zu tun, von Massagen im Overwater-Spa über Tennis bis hin zum Kochen. Auf der Ile aux Chats, der 11 Hektar großen Privatinsel des Resorts, gibt es 61 Strand- und Ocean Villen jede mit Veranda und Pool. Die Mangroven- und Gartenvillen liegen auf dem Festland.

Nur eine kurze Bootsfahrt vom Resort entfernt kann man am malerischen Strand auf der Ile aux Cerfs Entspannung genießen – exklusiv für Four Seasons-Gäste.

The Chedi Muscat

Fotos - inkl. Titelfoto: www.lhw.com

Der Architekt Jean-Michel Gathy schuf Omans erstes modernes, minimalistisches Hotel und ist ein Grund für Designkenner, das landschaftlich reizvollste, architektonisch authentischste und doch am wenigsten besuchte Land der arabischen Golfregion zu besuchen. Gathy integrierte reflektierende Pools, Brunnenhöfe und andere Elemente traditioneller, omanischer Festungen und Häuser.

In den 158 Zimmern und Suiten schaffen Holzlamellenfenster, schwarze Steinböden und beige-weiße Textilien ein orientalisches Zen-Ambiente. Das Restaurant, das Fusionslokal des Hotels, hat sich schnell zu einem Ort für Omanis und Expats entwickelt, um nahöstliche, europäische, indische und asiatische Küche zu genießen. Mit dem hoteleigenen Spa, Tennisplätzen und einem muschelreichen Strand, ist das Chedi Muscat der Ort, der zum Verweilen einlädt.

Das Personal kann Bootsfahrten zur Delfinbeobachtung und Tagesausflüge zu Festungen aus dem 17. und Oasendörfer im Landesinneren des Omans organisieren. Langweilig wird es im The Chedi nie.

Voriger
Nächster

St. Regis Saadiyat Island Abu Dhabi

Fotos: www.marriott.com

Das The St. Regis Saadiyat Island Resort, ein palastartiges Strandhotel, liegt an den unberührten weißen Sandstränden der Insel Saadiyat.

Die Gästezimmer sind äußerst großzügig bemessen und wunderschön eingerichtet – ein Mischung aus mediterranem und orientalischen Stil. Neutrale, moderne Möbel laden zum Verweilen ein. Die meisten Zimmer verfügen über private Balkone mit Chaiselongues – ein idyllischer Sitzplatz, von dem aus man die sanft hereinrollenden Wellen beobachten kann.

Über das weitläufige Resort verteilen sich 8 Restaurants, darunter die berühmte Buddha-Bar Beach Abu Dhabi, und das vom Mittelmeer inspirierte Olea. Für einen Hauch Südostasiens vereint Sontaya eine Reihe exotischer Gerichte mit einer mystischen Restaurantatmosphäre mit bezaubernden Pavillons und exotischen Nuancen. Der Drawing Room bietet sowohl handgemachte Süßigkeiten aus der hauseigenen Konditorei Sucre als auch eine Reihe herzhafter Snacks zum Frühstück oder den legendären Afternoon Tea.

Der Saadiyat Beach Golf Club mit seinem von Gary Player entworfenen Golfplatz, ist eines der faszinierendsten Golfprojekte der Welt. Der Saadiyat Beach Golf Club nutzt die atemberaubende, natürliche Schönheit der Insel Saadiyat, um ein unvergleichliches Golferlebnis zu schaffen, das durch die spektakuläre Aussicht auf das glitzernde, blaue Wasser des Golfs, das von unberührtem weißen Sand gesäumt ist, noch lohnender wird.

'Was ist Reisen? Ein Ortswechsel? Keineswegs! Beim Reisen wechselt man seine Meinungen und Vorurteile.' Anatole France